Nachhaltiger Transport in der Stadt

 

Wie in unserem Artikel zum Kreativworkshop zur Critical Mass schon angekündigt, hatten wir viel vor und viel ist auch passiert. Eine kleine Nachlese zum Thema klimafreundlicher Transport mit mehreren Nebenschauplätzen:

Am 21.04.2016 fand der Kreativworkshop statt. Schon zwei Wochen später konnten wir einen ersten Kick-Off für den Fahrradanhänger-Bau abhalten. Dort fand sich eine Werkstatt und ein kleines Team von Begeisterten, die seitdem gemeinsam planen, konstruieren und schweißen. Bald öffnet sich diese Gruppe als Free School Kurs auch der Öffentlichkeit.

Ab dem 27. Mai ging es dann Schlag auf Schlag: Zuerst wurde ein Stuhltransport für das Pop Up-Café von Fest.Land und flux im Salon 58 in der Bahnhofstr. 58 organisiert. Als Critical Mass wurden die Stühle mit Musik und guter Laune vom FreiRaum der Free School Gießen zum Café gebracht. Mit dabei: Carla Cargo von Foodsharing Gießen – der Lastenesel unter den Fahrradanhängern mit elektrischer Unterstützung und riesiger Ladefläche. Zu sehen ist das ganze oben im Video oder hier. Nach dem Ende des Pop Up-Cafés konnten die Stühle nur mit Hilfe der Carla Cargo zurückgebracht werden. Ein Bild dieser meisterlichen Ladeleistung von Tom findet ihr unten in der Galerie.

Die Mobile Disco während dem WG-Flohmarkt 2016
Die Mobile Disco während dem WG-Flohmarkt 2016

Am Tag darauf konnten die Jungs vom EHH Kollektiv mit unserer mobilen Disco drei WGs während dem WG Flohmarkt ordentlich einheizen. Satte Beats und kein Gramm CO2. Auch unser Trödeltaxi konnte man in Anspruch nehmen: Während dem WG Flohmarkt gab es eine Hotline bei welcher man einen Fahrrad-Lastentransport für sperrige Flohmarktschätze ordern konnte. Gegen Spende wurde das Gut von der WG bis vor die Haustür transportiert.

Ein besonderes Highlight möchten wir kurz erwähnen, auch wenn es nicht viel mit nachhaltiger Mobilität zu tun hat: Nach der Critical Mass im Juni konnte die Schnippeldisco umgesetzt werden. Trotz Regen fanden sich über 80 Begeisterte, die schnippelten und stundenlang zu den Beats des EHH Kollektivs weiterfeierte. Ein wirklich gelungener Programmpunkt für die Critical Mass in diesem Jahr.

Zurück zum Transport: In der folgenden Zeit konnten mehrere Transportanfragen reibungslos umgesetzt werden, was uns in dem Glauben bestärkt, dass der Bedarf für eine neue Form des Lastentransports in der Stadt vorhanden ist. In Kürze gibt es mehr zu den Ideen die wir hierzu entwickelt haben. Es bleibt spannend! Abonniert uns bei facebook durch ein Gefällt mir und ihr bleibt immer auf dem Laufenden.

Vielen Dank an alle, die das Beschriebene möglich gemacht haben und besonders an Emundel für das schöne Video. Hier noch ein paar Bilder der Aktionen:

 

Filed under: flux – stadtimpulse

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment